Vortrag:  München am Donnerstag, 13. Oktober 2016,
in der Zeit von 11.30 bis 14.00 Uhr

Rechtes Handeln folgt dem rechten Denken. (Sokrates)

„Strategic Investing und „Strategische Logik“ – Investieren wie ein Unternehmer

Hier Download Einladung

Seit 14 Jahren managen der ehemalige Strategie-Professor Dr. J. Carlos Jarillo (ehemals Student von Michael Porter und Harvard Research Associate) und sein Team Aktienfonds bei der Strategic Investment Advisors Group (SIA) . Sein letztes Buch „Strategische Logik – Die Quellen der langfristigen Unternehmensrentabilität“ gilt für viele als praxisorientiertes Nachfolgewerk von Michael Porters Klassiker „Competitive Strategy“.

Diesen Oktober präsentiert Prof. Dr. J. Carlos Jarillo, wie in der Praxis mit dem Thema
Strategic Investing und „Strategische Logik – Investieren wie ein Unternehmer“
erfolgreich Geld gemanagt werden kann.

  • Private Equity-Ansatz, börsennotierte Unternehmen und konzentrierte Portfolios
  • Vor- und Nachteile von Private Equity versus Listed Equity
  • Portfolio & Praxis – Private Equity-Ansatz im liquiden Value-Publikumsfonds

„Strategic Investing“ steht thematisch eng im Zusammenhang mit der Denkweise von unabhängigen Unternehmern (Ownership Approach). Markus Hill wird deshalb einleitend über „Value Investing, Fondsboutiquen und Unabhängigkeit“ sprechen. Seit Jahren beobachtet und kommentiert er die Entwicklung im Bereich eigentümergeführter, unabhängiger Vermögensverwalter und den Langfristhorizont bei Investments.

Veranstaltungstermin / Veranstaltungsort:
Donnerstag, 13. Oktober 2016, in der Zeit von 11.30 bis 14.00 Uhr, Bayerischer Hof, Promenadeplatz 2-6, München, www.bayerischerhof.de

Die Strategic Investment Advisors Group (SIA, www.s-i-a.ch) ist eine Value-Boutique aus der Schweiz, die seit Jahren erfolgreich Investoren in Europa betreut. Die SIA pflegt einen intensiven Dialog mit ihren Investoren. In 2015 wurde dieser fachliche Gedankenaustausch bereits intensiv in Frankfurt, Köln und Hamburg geführt. Ein interessanter Aspekt dieser Treffen war die Diskussion über die Konzepte von Publikumsfonds und Private Equity-Fonds im Value Investing-Bereich. Auch dieser Punkt wurde in diesem Jahr in Frankfurt am Main wieder aufgegriffen („Investmenthorizont“, Warren Buffett etc.). Ein weiterer Aspekt: Family Offices und unabhängige Vermögensverwalter schienen beim damaligen Gedankenaustausch insbesondere daran interessiert, mehr über das Angebot an unabhängigen Adressen im Bereich Value Investing zu erfahren („Diversifikation mit Köpfen“).

 

Der fachliche Gedankenaustausch, auch mit anderen Investoren, zu diesem Themenkreis wurde eindeutig begrüßt , Ansätze zur Diskussion (www.institutional-investment.de, „Suchen: Markus Hill“)

„Viele dieser Themenkreise finden sich generell bei gebundenen und unabhängigen Asset Managern: Differenzierung, Disziplin, Transparenz und Visibilität“

Wie Fondsboutiquen und Family Offices zusammenfinden können

Interview MH Deutsche Oppenheim Family Office Fondsboutiquen Managerselektion

Interview MH HQ Trust Fondsboutiquen Managerselektion

 


Rückfragen zur Zielgruppe der Veranstaltung („Fit“), Anmeldung, Vortragsunterlagen und Inhalten der Veranstaltung – Input, Anregungen:

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.       0049 (0) 163 4616 179      www.markus-hill.com